Bundesjugendspiele 2019

Strahlender Sonnenschein und ein frischer, kühler Wind am Freitag sorgten für optimale Bedingungen für Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule bei der diesjährigen Schulsportveranstaltung, Nachdem Konrektorin Anette Gütle die Sportspiele offiziell eröffnet hatte, galt es beim 50m Lauf, Weitsprung und Ballweitwurf möglichst viele Punkte zu sammeln, um ein Sieger- oder gar eine Ehrenurkunde zu ergattern.

Die Wettkämpfe liefen noch; da fing Melanie Rodriguez, die die Veranstaltung perfekt vorbereitet hatte, mit Hilfe von Sibylle Wirt bereits damit an, die Ergebnisse auszurechnen und Urkunden auszustellen. So konnte direkt im Anschluss an die sportlichen Wettbewerbe die Siegerehrung stattfinden.

In Klasse 3a waren es Luisa und Luca; Leyla und Kian waren die Besten in der 3b.

In der Klasse 4a bildeten Emma und Phil die Spitze und in der 4b erklommen Mareike und Mirko den sportlichen Olymp und in der Klasse 4c setzten sich Klara und Bastian als Klassenbeste durch.

Leyla und Kian bekamen eine weitere Urkunde überreicht, die die beiden als die diesjährigen Schulsieger auswiesen.

Die fleißigen Mitarbeiterinnen vom Freundeskreis unserer Schule versorgten Teilnehmer, Helfer und Gäste mit gekühlten Getränken und heißen Würstchen, die gegen Ende auch ausverkauft waren.

Herzlichen Dank von der Schulleitung und vom Kollegium auch an die Mitarbeiter des Bauhofs und Hausmeister Thomas Jachmann, die die Sportstätte für die Wettkämpfe hergerichtet hatte.