Kinder stark machen

Im Rahmen des diesjährigen Jahresthemas, der SchulsozialarbeiterInnen des evangelischen Mädchenheims, initiierte Schulsozialarbeiterin Alisa Bachofner in Kooperation mit Martin Gabert ein dreiwöchiges Projekt für die Klassen zwei bis vier rund um das Thema Selbstbehauptung. Herr Gabert, selbst Muggensturmer, ist zertifizierter Gewaltschutztrainer der Polizei Karlsruhe und seit Jahren im Kampfsport tätig.

Am 07.05.2019 startete das Projekt mit den zweiten Klassen. Zwei Schulstunden lang lernten die 2.Klässler Elemente der Selbstverteidigung, sich zu positionieren und für sich einzustehen. Die dritten und vierten Klassen verbrachten sogar einen ganzen Vormittag mit Herrn Gabert und behandelten zudem, neben der klassischen Selbstverteidigung, Themen wie Ausgrenzung und Mobbing. Die Kinder sollten lernen wie man richtig für anderen und sich selbst einstehen kann ohne sich dabei selbst in Gefahr zu bringen. Das Projekt soll unter anderem die Kinder stark machen, ihnen ihre eigenen Fähigkeiten aufzeigen und Selbstvertrauen schaffen.

Für die finanzielle Umsetzung des Projektes hat sich die Gemeindeverwaltung und der Gemeinderat, sowie der Förderverein der Albert-Schweitzer Schule sofort ausgesprochen. Wir danken daher der Gemeindeverwaltung, dem Gemeinderat und dem Förderverein sehr für ihr Vertrauen und ihre Unterstützung der Projekte an der Albert-Schweitzer-Schule.