Sport mit Boxweltmeisterin

Am vergangenen Freitag besuchte Andreas Herrmann, Leiter der Kindersportschule Mittelbaden nacheinander die 3 vierten Klassen: begleitet wurde er von der zweimaligen Boxweltmeisterin Verena Kaiser. Gespannt und konzentriert lauschten die Kinder den Erzählungen der jungen Boxerin. „Früh aufstehen, sich anstrengen, üben und trainieren auch wenn es nicht immer Spaß macht!“, das habe ihr als Kind und Jugendliche kein Erwachsener erzählen müssen. Das habe sie schon sehr früh selbst erkannt, denn sie habe sich Ziele gesetzt und danach alles dafür getan, um diese Ziele zu erreichen. Das war die Quintessenz dessen, was Verena Kaiser den Schülerinnen und Schülern der Albert-Schweitzer-Schule ans Herz gelegt hat. Dann versammelten sich alle 60 Viertklässler in der Sporthalle und stellten sich den gegebenen Aufgaben, wobei das gemeinsame und kooperative Arbeit der Kinder im Vordergrund stand. Es war ein erlebnisreicher und lehrsamer Unterricht von der ganz anderen Art mit der aktiven Boxerin, die aus Malsch kommt und zur Zeit an der Sporthochschule in Köln studiert.