Gewerkschaft auf Schulbesuch

Post date: May 7, 2018 10:23:38 AM

Vertreter der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) waren vergangenen Freitag zu Gast in der Albert-Schweizer-Schule in Muggensturm. Im Gespräch und beim Rundgang durch die Räumlichkeiten der Schule mit dem Schulleiter Johannes Hermann und der Konrektorin Anette Gütle wurden verschiedene Themenfelder präsentiert und besprochen.

Neben dem Konzept der offenen Ganztagesschule, welches immer mehr Kinder und Eltern in Anspruch nehmen, war die hervorragende Unterstützung durch die Gemeinde Muggensturm und insbesondere durch Bürgermeister Späth eines der Hauptbesprechungspunkte. An der Albert-Schweizer-Schule wurden durch zahlreiche Kooperationen mit Vereinen, Betrieben und anderen Organisationen sehr gute Voraussetzungen geschaffen. Daraus bieten sich vielfältige zusätzliche Angebote und Möglichkeiten im Ganztagesbetrieb und auch für Kinder, die nicht den Ganztagesbetrieb besuchen. Auch das hauseigene Hallenbad und der direkte Zugang zur Sporthalle sind ein großes Plus zur Bewegungsförderung der Grundschulkinder in Muggensturm.

Einmalig im ganzen Schulamtsbezirk Rastatt ist die so genannte Einstiegsklasse für Kinder von geflüchteten Familien. Hier werden Flüchtlingskinder aus dem ganzen Schulamt erfolgreich mit einem modifizierten Stundenplan der ersten Klasse unterrichtet, mit dem Ziel, diese übergangslos in die 2. Klasse der Grundschule in der jeweiligen Heimatgemeinde einzugliedern. Das Interesse an dieser Klasse mit 16 Kindern ist sehr groß, es möchten deutlich mehr Kinder und Gemeinden dieses Angebot annehmen, was aber aus Kapazitätsgründen nicht möglich ist.

Die Vertreter der GEW, Stefan Bauer, Vorsitzender der GEW Nordbaden und Bernhard Baumstark, Vorsitzender der GEW Rastatt-Baden-Baden zeigten sich beeindruckt von der Arbeit der Kolleginnen und Kollegen, den vielfältigen Angeboten und von der guten Ausstattung der Schule. Auch die Lehrkräfte und die Schulsozialarbeiterin der Schule äußerten sich sehr zufrieden mit den Arbeitsbedingungen vor Ort.