Muggensturmer Minis trumpfen auf

Post date: Apr 22, 2018 7:06:23 AM

Muggensturmer Minis trumpfen auf

Mia Warth und Joshua Rieß erobern südbadischen Titel

Muggensturm (red) – Das Engagement des Tischtennisclubs (TTC) Muggensturm, die Mini-Meisterschaften an mehreren Schulen als Großveranstaltung auszurichten, trägt weiter Früchte. Bei der Breitensportaktion nahmen heuer 284 Kinder bis zwölf Jahre teil, die noch in keinem Tischtennisverein aktiv sind. Entsprechend schwer war es schon, sich für das Finale des Ortsentscheids zu qualifizieren. Und dass dabei nur große Talente die Selektion überstehen, zeigte sich bereits beim Bezirksentscheid in Bühlertal. Auch dort beherrschten die neun- und zehnjährigen Schüler aus Muggensturm, Kuppenheim und Bischweier den Wettbewerb.

Die Dominanz setzte sich nun auf südbadischer Ebene fort: Joshua Rieß und Michel Walkowiak gewannen ihre Vorrundengruppen mühelos. Auch im Halbfinale waren beide Vertreter des TTC Muggensturm nicht zu bremsen. Im Finale musste dann einer verlieren: Rieß trumpfte wie schon in den zwei Endspielen zuvor auf. Er gab im gesamten Turnierverlauf nur zwei Sätze ab. Silber war jedoch auch Gold für Walkowiak wert. Weil Rieß bereits im Vorjahr auf südbadischer Ebene mitgespielt hatte und Dritter wurde, konnte er sich nicht mehr für das deutsche Bundesfinale im Juni in Trier qualifizieren. Deshalb rückt Walkowiak nach.

Mia Warth benötigte diese Schützenhilfe nicht. Die talentierte Kuppenheimerin setzte sich gegen sechs weitere Schülerinnen durch und nahm stolz die Goldmedaille entgegen.

Obwohl der TTC Muggensturm schon in früheren Jahren einen Teilnehmer und eine Teilnehmerin beim Bundesfinale stellte, handelt es sich jetzt um ein Novum: Weil Michel Walkowiak und Mia Warth nun gleichzeitig das bundesweite Mini-Finale in Angriff nehmen.

Fototext:

Joshua Rieß (von links), Mia Warth und Michel Walkowiak dominieren beim südbadischen Verbandsentscheid der Tischtennis-Minis. Foto: TTC Muggensturm