Am 20. Juli erkundete die 2a mit ihrer Klassenlehrerin Barbara Karcher und zwei Studentinnen die Schulobstwiese mit dem schönen Insektenhotel. Die Kinder freuen sich schon auf die Apfelernte im September, wenn die Apfeldiebe nicht wieder alles vorher plündern.

Beim zweiten Lerngang am 28. Juli hatten wir zusammen mit der Abiturientin Nele zwei Ziele, den erneuerten Spielplatz hinter der Post (siehe Foto) und den „Kindergartenwald“ in der Nähe des Schafhofs.


Alle Kinder waren begeistert von den vielen neuen, sportlichen Varianten der Spielgeräte. Danach spazierten wir weiter Richtung Schafhof und stärkten uns auf den gefällten Baumstämmen vor dem „Kindergartenwald“ (siehe Foto). Mehrere Kinder aus der Klasse hatten zuvor schon eine recht stabile Hütte aus Ästen gebaut. Die Klasse teilte sich selbstständig in mehrere Bau-Gruppen auf. Die Kinder besprachen miteinander, was sie weiterhin noch konstruieren könnten. Schnell waren alle mit Feuereifer am Äste schleppen, um an der großen Hütte weiterzubauen und neue, kleinere Bauwerke entstehen zu lassen. Glücklich und zufrieden gingen wir zurück zur Schule. Wir vereinbarten, im Herbst noch einmal dorthin zu gehen, um weiterzubauen und anhand der Blätter Bäume zu bestimmen.